Home
Toby Martins
• biography
• reviews (in German)
• sample reading
H. van de Slootsbo
• biography
• poems
Arthur P. Zapf
• biography
• pictures
news
miscellany
contact
links
deutsch

overview · search · archive

Bremer Krimistammtisch
Wie aus gutunterrichteter Quelle zu erfahren war, traf sich am Montag, den 11. September 2010 zum zweiten Mal der Bremer Krimistammtisch unter Leitung von Hans-Jürgen Rusch, Jürgen Alberst und Christiane Franke. Auch Toby Martins soll gesichtet worden sein und mit den anderen Mitgliedern des SYNDIKATs nicht nur für 2011 Lesungen in der Bremer Kriminalbibliothek am Wall geplant, sondern auch eine Kriminal-Anthologie in Angriff genommen haben. Die Runde gab sich zuversichtlich, diesen Band mit Kriminalgeschichten zu einzelnen Bremer Stadtteilen in einem Jahr zum Weihnachtsgeschäft 2011 herausbringen zu können.
show article

Neue Ausstellung von Arthur P.Zapf
Am Mittwoch, den 10. Februar 2010 wird die neue Ausstellung von Arthur P. Zapf eröffnet. Nach der Begrüßung vom 1. Vorsitzenden der Bremer Krebsgesellschaft, Professor E.H. Schmidt, wird die Leiterin des kunst- und kulturkontors Bremen, Frau Gesine Reichstein, die einführenden Worte sprechen. Unter dem Titel "Bremer Bilderbogen" stellt der bekannte Künstler und Stadtführer Zapf eine Reihe seiner Werke in den Räumen der Bremer Krebsgesellschaft e.V. (Am Schwarzen Meer 101-105) aus. Zu sehen sein werden die Linolschnitte und Lithographien bis zum 14.04.2010.
show article

Straßenfest La Strada gemeinsam mit Autofreiem Sonntag
Dieses Jahr findet am 13. August das Straßenfestival La Strada zusammen mit dem autofreien Sonntag statt. Das bestätigt Michael Ortmanns, der Sprecher der Verkehrs- und Umweltbehörde. Ziel solle es sein, am 15. August in der Innenstadt ein breites Spektrum an Informationen zum Thema Mobilität anzubieten. In die Vorbereitung sollen auf Wunsch der Behörde der ADFC, der ADAC, Bremer Straßenbahn AG und weitere Verkehrsunternehmen eingebunden werden. Stärker als beim letzten Mal sollen alternative Auto-Antriebsarten und Car-Sharing dargestellt werden. Wie es jetzt heißt, werde die Veranstaltung zwar ihren Volksfest-Charakter behalten. Es solle Angebote für die ganze Familie geben. Dennoch müsse vor allem der Informationscharakter stärker ausgeprägt werden.

Weser Kurier
show article

Grammy Awards verliehen
Bei den 52. Grammy Awards sind Beyoncé Knowles und Taylor Swift die großen Gewinnerinnen.

Los Angeles - Obwohl Beyoncé Knowles nach der Zahl der gewonnenen Preise die eindeutige Gewinnerin des Abends war und mit sechs Grammy-Trophäen gar einen neuen Rekord für weibliche Solokünstlerinnen aufstellte, wird die 52. Verleihung der weltweit wichtigsten Musikpreise wahrscheinlich nicht ihretwegen in Erinnerung bleiben. Denn in Zeiten, in denen Popmusik ihre herausragende Stellung im Wettbewerb der Populärkulturen verloren hat, zählt die Zahl der Preise weniger als der eine denkwürdige Auftritt, die Musik weniger als der eine spektakuläre Moment.

Die Grammys mögen zwar als Selbstfeier der Musikindustrie an Relevanz verloren haben, aber sie funktionieren noch immer als Möglichkeit, das eigene Künstlerprofil zu schärfen oder zu ändern. So hat Lady Gaga also einem Millionenpublikum gezeigt, dass sie auch Musical und Pianoballaden kann. Und auch die große Preisgewinnerin Beyoncé weitete ihr Repertoire aus und sang bei ihrem Auftritt die 15 Jahre alte Rockballade "You Oughta Know" von Alanis Morissette. Wie solches Spielen auf fremden Spielfeldern allerdings auch schief gehen kann, zeigte die junge Country-Sängerin Taylor Swift, deren Duett mit Stevie Nicks von Fleetwood Mac wohl vor allem dadurch in Erinnerung bleiben wird, dass die Jüngere der Älteren stimmlich bei weitem nicht das Wasser reichen konnte.

Pink nahm bei ihrem Auftritt Anleihen bei der Welt des Zirkus: Sie hing kopfüber und nass an einem Seil. Die R&B-Diva Mary J. Blige versuchte sich in einem Duett mit Andrea Bocelli an Opernartigem - allerdings in einer Coverversion von "Bridge Over Troubled Water", für die insbesondere sprach, dass sie um Hilfe für die Erdbebenopfer von Haiti warb. Bon Jovi ließen sich ihre Setlist von Fans aus dem Internet diktieren.


feb/dpa/AFP

show article

Ehrung für Hendrik van de Slootsbo
Wie die "Argentinische Tageszeitung" berichtete, erhielt Hendrik van de Slootsbo den Fernando-Gomez-Carcia Gedächtnis-Preis für seinen neuesten Gedichteband, der vor einem halben Jahr in spanischer Übersetzung erschienen war. Van de Slootsbo zeigte sich bei der Preisverleihung sichtlich gerührt und bedankte sich für diese hohe Ehre, die ihm besonders viel bedeute, wie er sagte. Er hält sich zur Zeit auf einer Lesereise durch die südamerikanischen Staaten in Argentinien auf.
show article

Seite: 1 2